Ausm Weg!

Konzertbericht vom 18.8.06 in Itzehoe



Der 18.August 2006, dieses Datum werde ich wahrscheinlich niemals vergessen, denn es war das allerschönste im Jahr! Wann genau Kora und ich beschlossen hatten auf dieses Konzert zu gehen, weiß ich gar nicht mehr, allerdings war es eine lange Zeit vorher. Natürlich wussten wir davor noch gar nichts von No One Knows, denn sie traten nur als Vorband für Tokio Hotel auf. Also, als wir am 17.08. um etwa halb 8 abends dort ankamen, kamen wir eigentlich nur für unsere Lieblingsband Tokio Hotel. Man fragte sich schon immer wer denn die zwei Special Guests seien, die am Abend vor Tokio Hotel auftreten sollten.
Da es niemand wusste, blieb uns nichts anderes übrig als uns überraschen zu lassen. Nach einer harten Nacht unter freiem Himmel begann dann auch langsam die Anspannung. Zwar versuchten irgendwelche Leute uns Fans ein bisschen aufzulockern, indem sie Musik spielten, Spiele veranstalteten und Fans zum Singen aufforderten, doch dem hat niemand zugehört. Oder?

Um 10 Uhr am Vormittag ging die Hektik bereits los. Von hinten wurde gedrängelt, was alle die vorne standen, einschließlich uns, nicht gerade gefallen hat und deswegen stellten wir uns auch schon 5 Stunden vor Einlass an die Schleusen, durch die wir um 15 Uhr durch durften. Jedoch verlief nicht alles wie geplant, um 14 Uhr fing es an zu nieseln und 10 Minuten später entstand ein starker Dauerregen. Unsere Konzertkarten fingen an sich aufzulösen. Ich weiß nicht mehr genau, wann es war, aber irgendwann begann auch der Soundcheck und da die ganze Veranstaltung ein Open Air Konzert war, konnten wir natürlich alles toll mithören und uns schon für das richtige Konzert einstimmen. Nach drei Liedern war der Soundcheck vorbei und dann war es 15 Uhr. Die Ordner fingen an unsere Taschen zu durchsuchen und wir mussten alles abgeben, immerhin könnten wir ja die Bands mit unserem Haarspray, unseren Flaschen und Deos bewerfen. Dann ging das Gerenne los und das Gekämpfe um den besten Platz. Kora und ich stellten uns links zur Bühne, weil wir bei Tom (*1) stehen wollten, woanders hätten wir aber auch gar nicht mehr hingekonnt, da auf der „Georgseite“ schon alles voll war.

Als wir unseren Platz erreicht haben, standen sie auch schon da. Die 4 Jungs von No One Knows. Sie machten auch noch schnell ihren Soundcheck und dann verabschiedeten sie sich erstmal wieder für die nächsten 2 Stunden, denn wir durften jetzt noch 2 Stunden im Regen warten, bis die erste Vorband kam und das waren No One Knows. Schon der erste Eindruck der Band war super. Sie sahen gut aus und die Musik hörte sich nicht gerade schlecht an. Kora und ich sind schon fast erfroren im Regen, denn es hatte natürlich immer noch nicht aufgehört und Kora ging es auch nicht so gut. Doch die Securities verteilten fleißig Wasser, trotzdem kippten schon vor dem Konzert eine Menge Mädchen um und mussten in ein Zelt.

Um 17 Uhr war es endlich so weit. No One Knows kamen wieder auf die Bühne und Robsen begrüßte uns mit einem tollen „Alles klar Itzehoe?“. Wir grüßten erfreut zurück, natürlich mit Gekreische. Der erste Song war ein Song, in dem es um einen Freund gehen musste, der sich wegen Drogen vollkommen zerstört hatte. Danach knüpfte sich sofort der nächste Song an. Dieser Song gefiel Kora und mir so gut, dass es jetzt „unser Lied“ ist. Am Ende des Liedes verkündete Robsen den Bandnamen und die Herkunft der Band. Leider spielten sie nur eine halbe Stunde, doch diese halbe Stunde hat uns Fan von einer durchaus geilen Band werden lassen. Beim 7. Lied wurde die Band vorgestellt und somit wussten wir dann auch wie alle Bandmitglieder hießen. Auch die Homepage der vier hat Robsen durchgegeben. Nach dem 8. Lied wollten wir noch eine Zugabe haben, die wir dann auch bekamen mit dem Lied „Liebeslied“. Danach war alles vorbei. Robsen versuchte noch seine Socken in die Menge zu werfen, aber so gut kann er wohl nicht werfen, denn er traf die Absperrung nicht mal annähernd. ;D Auch Basti kam noch mal nach unten und rannte die Absperrung entlang. Leider kam er nicht auf unsere Seite =(
No One Knows verließen die Bühne und dann war nichts mehr von ihnen zu sehen.


Ich bedanke mich bei Robsen, Basti, Matti und Torben, dass sie uns diese halbe Stunde so toll eingeheizt haben. Es war echt wunderbar und das nächste Konzert sehe ich kommen. Und dann nicht nur wo die Jungs Vorband sind! So etwas lass ich mir nicht entgehen, und Kora auch nicht. Wir kommen wieder!!! ;D

*1: für alle nicht TH Fans, Tom ist der Gitarrist

made by LizZ

NO ONE KNOWS

Basti
Matti
Robsen
Torben
Band
Bilder:
Fotos von uns
Fotos von anderen
Videos
Konzertbericht
Termine

musik

♦ CD
♦ Songtexte:
→ Du weißt es ganz genau
→ Gemeinsam sind wir stark
→ Dieser Tag
→ Frustsong
→ Alles wird gut
→ No One Knows
→ Gute Freunde
→ Liebeslied

GRAPHICS

Regeln
♦ Avatare
♦ Signaturen
Wallpaper

FANLISTING

Guidelines
Fans
Join
Codes

SITE

Home
Gästebuch
Webbies
Kontakt
Credits
Link us
Links
Partner

offline /
/ online
Gratis bloggen bei
myblog.de